imageBugfix.png
Regionalgruppe
Rhein-Main

Richard Stallman: Are We Facing Surveillance Like in China?

Digitale Technologie hat Regierungen in die Lage versetzt, Überwachungsmaßnahmen durchzuführen, von denen Diktatoren wie Stalin nur hätten träumen können, die es beispielsweise schon jetzt beinahe unmöglich machen, ein Gespräch mit einem Journalisten zu führen, ohne dabei identifiziert zu werden. Dies ist eine große Gefahr für die Demokratie. Stallman wird darstellen, wo in einer Demokratie die absolute Grenze für generelle Überwachung besteht und Wege aufzeigen, wie es möglich ist, Software-Systeme zu entwerfen, die nicht nebenbei Dossiers über alle Bürger anlegen.

Website der Veranstaltung

Datum und Uhrzeit

15.07.2019, 19:30 - 21:00 Uhr
Im Kalender speichern

Veranstaltungsort

Uni Frankfurt
Campus Westend
Casino-Gebäude, Festsaal
Frankfurt

Beschreibung

Richard Stallman ist der Initiator und wesentliche Entwickler des GNU-Betriebssystems, das in Kombination mit dem Linux-Kernel inzwischen weite Verbreitung genießt. Er ist ferner Entwickler des emacs-Editors und Erfinder der GNU-Lizenz, die es ermöglicht freie Software rechtlich als solche zu schützen und deren freien Charakter für alle Zukunft zu garantieren.

Der Vortrag wird in Zusammenarbeit mit dem FFSCI der Free Software Foundation, dem Institut für Informatik Johann Wolfang Goethe Universität, der Gesellschaft für Informatik e.V. und der Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW) oranisiert. 

Kontakt

Frankfurt Free Software and Culture Institute e.V (FFSCI)

Nachricht senden

Website