imageBugfix.png
Regionalgruppe
Rhein-Main

Nachbericht Die Digitalisierungsstrategien des Landes Hessen 2020+

Präsentation "Digitales Hessen Strategiefortschreibung im Dialog"

Die Regionalgruppe Rhein-Main der Gesellschaft für Informatik (GI) eröffnete ihre Veranstaltungsreihe 2020 mit einem Vortrag der Staatsministerin für digitale Strategie und Entwicklung Prof. Dr. Kristina Sinemus. Sie informierte in einem kurzweiligen Vortrag über die Digitalisierungsstrategie des Landes Hessen.

Zu Anfang Ihres Vortrages gab die Staatsministerin den Teilnehmenden einen Einblick in Ihre Beweggründe Ihr Amt 2019 anzunehmen. Insbesondere die Aussicht Neues gestalten zu können, so dass die Digitalisierung in erster Linie dem Mensch nutzt war ausschlaggebend für Ihre Entscheidung pro Amtsantritt. Die Staatsministerin informierte dann anschließend über unterschiedliche Aspekte der Digitalisierungsstrategie des Landes Hessen. Sie berichtete aus ihrem Ministerium sowohl über die momentan laufenden Aktivitäten, dem Aufbau einer Organisationsstruktur, als auch über die zukünftige Fortschreibung der 2016 begonnenen Digitalstrategie.

Als Beispiele für die momentanen Aktivitäten nannte die Staatsministerin u.a. den andauernden Infrastrukturausbau im Bereich Festnetz und Mobilfunk, die Bereitstellung von Förderprogrammen mit entsprechendem Budget und die Bereitstellung einer Software-Plattform im Kontext des Onlinezugangsgesetzes.

Zu der Frage wie es zukünftig mit der Digitalstrategie für das Land Hessen weiter geht, informierte Frau Prof. Sinemus, dass das Digitalministerium in einem momentan stattfindenden iterativen Prozess das Ziel verfolgt, die zukünftige Digitalstrategie bis Herbst 2020 zu entwickeln. Ein wichtiger Aspekt hierfür ist der Aufbau einer entsprechenden Organisationsstruktur mit Personal und Budget, der im Wesentlichen durch eine Umresortierung bereits stattgefunden hat. Die neue Digitalstrategie soll mit verschiedenen Brillen von Resorts und Stakeholdern beraten werden. Die Staatsministerin ermunterte deswegen zum Mitmachen und die digitale Strategie Hessens iterativ mitzuberaten und gemeinsam umzusetzen.

Direkt nach dem Vortrag führten Frau Prof. Sinemus und die Teilnehmenden dann einen vertiefenden Dialog zu unterschiedlichen Themen wie z.B. Schule und Bildung, Infrastrukturausbau und auch zur Verbesserung von Online Verwaltungsleistungen. Zum Abschluss des Abends nutzten die Teilnehmenden die Möglichkeit zu einem weiteren Austausch untereinander bei einem köstlichen hessischen Buffet.

Die Regionalgruppe Rhein-Main der Gesellschaft für Informatik (GI) bedankt sich für die Unterstützung zur Durchführung der Veranstaltung „Die Digitalisierungsstrategien des Landes Hessen 2020+“ insbesondere auch bei ihrem Kooperationspartner Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung (IGD), Darmstadt und bei dem korporativen GI-Mitglied boTec GmbH, Wiesbaden.

 

To top

Impressionen

(Fotos: Matthias Schwarze)